Aktionstheaterzelt / The action theatre tent

+ + + english version below + + +

Das Aktionstheaterzelt will viele Ideen und Möglichkeiten anreißen, dadurch informieren, vor allem aber anregen zu mehr: An allen Tagen des Camps (also ab 20. bis 29.8. – außer an den 2 Aktionstagen) und wahrscheinlich von 10 Uhr morgens bis 24 Uhr abends läuft in einem besonderen Zelt ein Bühnenprogramm, auf dem Aktionstipps, Erfahrungsberichte usw. weitergegeben werden. Mit Beiträgen von 10 bis 30 min zeigen dort Aktivist_innen live oder in kleinen Filmen, wie mensch sich ankettet, wie Lockons gefertigt oder Stinkeflüssigkeiten gemixt werden, wie Fakes entstehen oder Auftritte in Polizeiuniformen wirken. Mars TV tritt irgendwann mal auf, vielleicht auch Clowns, Stelzenläufer_innen und viele mehr, die damit zeigen, wie bunter Protest aussehen kann. Zwischendurch gibt es Interviews, Bilder und Filme von gelaufenen Aktionen – und ständig eine Ausstellung plus Lese-Ecke mit Direct-Action-Tipps. Das aktuelle Programm wird laufend für die folgenden Stunden auf einer Tafel vor dem Zelt verkündet, so dass ihr auswählen könnt, was euch interessiert. Oder ihr kommt einfach in Pausen vorbei. Das Aktionstheaterzelt ist nicht nur Anregung, sondern auch Mitmachzone. Ihr könnt selbst einen kleinen Beitrag zeigen aus eurer Aktionserfahrung oder zu besonderen Aktionsformen, Tipps usw. Alles geht! Das Ganze wird laufend mitgeschnitten, so dass eine Live-Vorführung oder interessanter Bericht im Laufe der weiteren Tage ein zweites oder drittes Mal zu sehen ist. Außerdem werden die Filme später als Tutorials für Aktionen auf den „Direct Action“-Kanal bei Youtube gestellt. Wollt ihr euch auch für die späteren Tage inspirieren lassen zu Aktionen oder Workshopbesuchen? Wer Lust hat, kann auch eine Zeit lang im Aktionstheaterzelt mitwirken: Moderieren, Filmen und Filme schneiden (Film „freaks“ gesucht!), einfach mal das Zelt gemütlicher gestalten oder Häppchen organisieren für echten Kino-Flair. Alles geht! Alles hilft! Kommt einfach vorbei, so dass wir uns kennenlernen.

Für Kontakt: Vor und nach dem Camp über die Projektwerkstatt in Saasen (www.projektwerkstatt.de/saasen ), während des Camps einfach direkt im Zelt.

+ + + + + + + + +

The action theatre tent wants to hint at many different ideas and possibilities, give you information, but, most of all, animate to do more: during all days of the camp (hence from the 20th til the 29th of August, except for the two action days) there will be a stage programme from 10 in the morning until midnight, a programme in which tips for action, experiences etc will be shared. In contributions of ten to 30 minutes activists can show live or in small films how one locks themself to something, how to make lock-ons or stinky liquids, how fakes are made or what performances in police uniform feel like. Mars TV will perform sometime, mabe clowns, stilt walkers and many more, showing what colourful protest can look like. In the meantime there are interviews and pictures and films of actions that have already taken place. There is also a permanent exhibition with a reading corner and tips for direct action. The current programme will be posted regularly on a board next to the tent for you to choose what you like. You could also just come by in the breaks. The action theatre tent isn’t only an impulse, but also a hands-on zone. You yourself can make a little performance in which you display your action experiences, tips for action or special forms of action etc. Everything is possible! Everything is being filmed so that live performances or interesting reports can be shown a second or third time over the course of the week. The films will also be uploaded to the “direct action“ youtube channel as action tutorials. Would you like to be inspired to join certain workshops or do specific actions in the following days? If you like you can also help at the action theatre tent for some time: you could facilitate, film, edit films (still looking for film “freaks“!), make the tent a little cosier or get some snacks for the real cinema-feeling. Everything is possible! Everything helps! Just come round so that we can get to know one another.

Contact: before and after the camp you can contact the Projektwerkstatt (project workshop) in Saasen (www.projektwerkstatt.de/saasen ), during the camp you can just find us at the tent.

Advertisements